HC Strache zu Gast im Club

Drucken

Am 24. Oktober 2018 war Vizekanzler Heinz-Christian Strache zu Gast und präsentierte die neue Bundesregierung im Allgemeinen und die Rolle seiner Partei im Besonderen. Zunächst ging er in seinem 45minütigem Referat auf das Zustandekommen der Koalition und schilderte auch das menschliche Kennenlernen mit Sebastian Kurz. In politischen Fragen habe man eine große Schnittmenge gehabt und doch habe es auch Themen gegeben, wo eine keine Übereinstimmung gegeben habe (z.B. CETA). Da musste es Kompromisse geben – sonst wäre die Koalition nicht zustande gekommen. Weiters ging er auf aktuelle politische Herausforderungen ein.

In der anschließenden Diskussion wurden praktisch alle Themen angesprochen, die die Politik derzeit bestimmen. Gewissenhaft beantwortete er alle Fragen, die ihm gestellt wurden. So bekannte er sich zum ORF als öffentlich-rechtlichem Sender und ließ auch Skepsis gegenüber weiteren Privatisierungen erkennen.

Einige Wortmeldungen gaben zu erkennen, dass den Zuhörern das Reformtempo noch zu gering erscheint. Strache ersuchte um Geduld und erinnerte daran, dass Politik auch die Kunst des Machbaren bedeutet. Diese Regierung sei auf insgesamt 10 Jahre angelegt und in dieser Zeit wolle man das Reformprogram abarbeiten. Hier zeigte er Realitätssinn und signalisierte: er ist im Regierungspromodus angekommen.

HC Strache fühlte sich in der geordneten Diskussionskultur offensichtlich wohl und stand selbst nach dem offiziellen Ende lange Zeit für weitere Fragen zur Verfügung.

 

Elisabeth Schütz 

Tuesday the 26th. Joomla 2.5 templates.